Allgemein

Neuzugang bei der Dritten: Marcel Saueressig vom TUS Hackenbroich

Unsere Dritte Mannschaft hat Verstärkung aus Hackenbroich bekommen. Wir begrüßen Marcel Saueressig recht herzlich in unserem Team

Steckbrief                                                                   

Alter: 20

Familienstand: ledig    

Ausbildung: Zollbeamter im mittleren Dienst            

Erster Verein: TuS Germania Hackenbroich    

Gespielt für: TuS Germania Hackenbroich               

Beim VdS seit: Januar 2021

Position: Rechter Innenverteidiger                      

Sportliche Erfolge: B-Junioren Meisterschaft         

Hobbys: Fußball und viel mit Freunden unternehmen

Lieblingsverein: Borussia Mönchengladbach     


Zu Beginn seiner sportlichen Laufbahn beim VdS Nievenheim steht Marcel Rede und Antwort zu sich, der Mannschaft und dem Verein:

Marcel, du hast Dich nun für eine Wechsel vom TuS Hackenbroich zum VdS Nievenheim entschieden. Was war für Dich der ausschlaggebende Grund?

Marcel: Der auschlaggebende Punkt für mich war hier die Mannschaft selber. Seit der Gründung der Mannschaft habe ich  immer wieder mal ein paar Spiele der Jungs verfolgt. Da ein guter Freund von mir dort ebenfalls spielt, habe ich schon ein paar von den Jungs auf einer Feier kennengelernt. Ebenfalls kenne ich noch ein paar von den Jungs aus der Schulzeit. Der Zusammenhalt der Mannschaft auf und neben dem Platz hat mich davon überzeugt,das dieser Verein der richtige für mich ist.

Mit welchen Erwartungen kommst Du nach Nievenheim zu Dritten Mannschaft?

Marcel: Meine Erwartungen setze ich meist immer sehr minimalistisch. Vom fußballerischen her erwarte ich einfach, dass die Mannschaft so ehrgeizig bleibt wie sie ist und wir ein paar Punkte einfahren können.

Wir haben jetzt coronabedingte Spielpause. Die Mannschaft hat zurzeit 7 Punkte und steht auf Platz 9 in der Tabelle. Was ist Dein Eindruck vom Team in der bisherigen Spielzeit und was muss Deiner Meinung passieren, damit die Saison, wenn sie fortgesetzt wir, weiterhin erfolgreich verläuft?

Marcel:  Mein Eindruck der Mannschaft ist sehr positiv. Die Jungs schlagen sich sehr gut in der Kreisliga B, obwohl man vorher noch in der Aufstiegsrunde der Kreisliga C mitkickte. Mir fällt hier kein Unterschied auf, dass die Jungs jetzt eine Klasse höher spielen. Die Mannschaft versucht weiterhin ihr bestes und bemüht sich, sich auch gegen starke Gegner durchzusetzten. Das merkte man auch am zweiten Spieltag wo der VdS nur knapp gegen den jetzigen Spitzenreiter Grefrath verlor. Die Mannschaft scheint sehr motiviert und scheint einfach Lust daran zu haben Fußball zu spielen. Meiner Meinung nach gibt es für mich also nicht viel was sich ändern müsste. Wir stehen in der Kreisliga B gut dar und habe Chancen uns mit ein paar Punkten noch weiter hochzuarbeiten. Die Moral und die Lust auf den Fußball muss einfach weiter aufrecht gehalten werden und dann bin ich mir sicher werden wir noch ein paar Punkte machen und für die ein oder andere Überraschung sorgen.

Durch den Corona-Lockdown finden zurzeit kein Fußball und kein Training statt, auch die Fitnessstudios haben geschlossen. Was unternimmst Du alles um körperlich fit zu bleiben?

Marcel:  Während Coronazeiten ist dies natürlich alles sehr schwierig. Ich versuche mich so gut wie es geht mit Homeworkouts, Spaziergängen und kleinen Laufeinheiten fit zu halten. Natürlich ist dies meist sehr langweilig und wird dann auch öfters mal schleifen gelassen, weil dann einfach die Motivation fehlt. Deswegen wird es wieder Zeit das der Amateurfußball wieder in Fahrt kommt.

Welche Ziele hast Du Dir, der Mannschaft und dem Verein gesetzt?

Marcel: Meine Ziele sind es sich mich so schnell wie möglich in die Mannschaft einbringen zu können und mir Einsatzzeiten zu verschaffen. Da ich in den letzten 2 Jahren häufiger mal verletzt war, war dies in den letzten 2 Jahren eher eine Seltenheit. Deswegen setze ich mir da persönlich das Ziel wieder zur alten Form zurückzukehren und so viel Spielzeit wie möglich zu ergattern. Mein Ziel für mich mit der Mannschaft ist es natürlich noch Punkte zu machen und sich in der Kreisliga B zu halten. Natürlich darf das ein oder andere Erfolgserlebnis auch nicht fehlen. Meiner Meinung nach sollte es das Ziel des Vereins sein die gute Arbeit im sportlichen Bereich beizubehalten. Dort ist der Verein wirklich sehr gut aufgestellt und macht eine klasse Arbeit. Deswegen sollte der Verein dieses Ziel weiter verfolgen.

Wir danken Dir sehr für das ausführliche Gespräch und wünschen Dir viel Spaß und Erfolg im Team unserer Dritten.

Author


Avatar